Fadikochtsyrisch
Allgemein
3

Die Kraft der „Passion“ Projekte – FADI KOCHT SYRISCH

Wir wissen ja nicht, wie es Euch geht, aber als wir vor 4 Jahren die mediaperlen gründeten, war eines unserer Haupttreiber für die Selbstständigkeit „Wir wollen tun, was uns Spaß macht, mit Menschen, die wir mögen und Themen, die uns begeistern“. Unsere Gründung war ein richtiges “Passion“ Projekt, für das wir Feuer und Flamme waren und immer noch sind.

Gerade in der aktuellen Flüchtlingskrise merken wir wieder, was wirkliche „Passion“ ist und was solche Projekte alles bewegen können. Bei Kati ist das die Kleiderkammer und bei mir im Moment das Kochbuch-Projekt „FADI KOCHT SYRISCH“. Genau hier entzündet sich unsere Begeisterungsfähigkeit und unsere Leidenschaft. Auf einmal können wir Berge versetzen, tausend Dinge auf einmal tun und uns bis an den Rande der Erschöpfung einbringen und dabei trotzdem glücklich sein. Denn wenn man etwas tut, für das man wirklich brennt, dann stellt man nie die Frage „Wann soll ich das denn noch machen?“. Dann werden neue Kräfte freigesetzt und die Ideen kommen von ganz allein. Das ist die Kraft von Projekten, in denen man mit Leib und vor allem Seele dabei ist. Sie fordern, aber sie berühren auch.

Das Kochbuchprojekt „FADI KOCHT SYRISCH“ – unser neues „Passion“ Projekt

Vor ein paar Wochen erzählte mir Andera Gadeib von ihrer Idee eines Kochbuchs. Sie sagte: „Wir schreiben ein Kochbuch mit Fadi Alauwad, einem in der gesamten arabischen Welt bekannten, syrischen Fernsehkoch, der vor einem Jahr mit seiner Familie aus Syrien floh und nach Aachen kam.“ Gemeinsam mit ihm, seinem Bruder, dem Lyriker Fouad El-Auwad, und der Syrienhilfe e.V. entsteht in diesen Tagen nun ein Buch, dass den Leser nicht nur auf eine kulinarische, sondern auch kulturelle Reise mitnimmt. Wir wollen damit ein Zeichen setzen. Ein Zeichen für Integration der vielen Flüchtlinge in Deutschland, aber auch für die Unterstützung der noch in Syrien lebenden Menschen, denn der Verkaufserlös geht an die Syrienhilfe e.V.. Als Andera mich fragte, ob ich dabei sei, konnte ich nur ja sagen – denn wann hat man schon einmal die Chance, etwas wirklich Gutes zu tun und dabei die eigene Expertise einzubringen, als Teil eines wundervollen Teams aus ehrenamtlichen Helfern?

Wir werden Euch Fadi, das Team und alle Hintergünde in den nächsten Wochen auf unserem Projekt-Blog (der hoffentlich nächste Woche live geht) noch vorstellen. Seid also gespannt und registriert Euch doch schon mal auf www.fadikochtsyrisch.de, damit Ihr auch nichts verpasst. Auch auf Facebook und Twitter könnt Ihr schon jetzt verfolgen, wie nach und nach das Buch entsteht. Und wer von Euch bereits an Weihnachten denkt, das Kochbuch eignet sich nahezu phänomenal als Weihnachtsgeschenk für Eure Kunden. Kauft das Buch, empfehlt uns weiter – helft uns dieses tolle Projekt, erfolgreich zu machen.

Macht Euch auf die Suche

Lasst uns abschließend sagen, es lohnt sich bei allem Alltagsstress immer mal wieder inne zu halten und sich zu fragen: „Was macht mich eigentlich glücklich?“ und „Wofür brenne ich?“. Zugegeben, die Fragen sind nicht trivial und manchmal auch nicht sofort beantwortbar. Aber es lohnt sich, sich auf die Suche zu machen. Schafft man es, diese Aspekte beruflich zu berücksichtigen, dann ist das wie “ jeden Tag Nutella zum Frühstück“. Aber auch wenn man sich „nur privaten“ Freiraum schaffen kann, ist „wöchentlich ein bisschen Schokolade“ immer noch besser als gar keine. 😉

Sharing is caring
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Related Posts
A shot of an interracial couple having a relationship conflict
Fremdgehen im Business: No-Go oder Chance?
Adventskalender
Adventskalender 24. Dezember: Danke
Web
Fadi kocht syrisch – Rezept für ein Kochbuch in nur 8 Wochen
3 Comments

Leave Your Comment