SISTERHOOD_Header
Work
0

Hier kommt unsere Sisterhood

Die Digital Media Women #DMW haben zu einer Blogparade aufgerufen. Es geht um Sisterhood – warum es so wichtig ist, dass Frauen einander unterstützen. In unserem Beitrag „Hier kommt unsere Sisterhood“ wollen wir Euch heute einen Einblick in unsere Hoods geben und stellen Euch dabei auch einige unserer tollen Sisters vor. Wir haben nämlich Sisterhoods in jeder Größe 😉

Sisterhood – S (The little sisterhood)

Das kleine Format der Sisterhood ist meist eine zweier Konstellation, so wie wir selber. Die mediaperlen sind 2011 genau aus dem Gedanken entstanden, uns gegenseitig zu unterstützen, zu ergänzen und zu bereichern. Unsere gemeinsame Frauenpower hat schon so manchen Geschäftsführer oder Vertriebsleiter mitgerissen und ist bei den mediaperlen systemimmanent und auch ein klares Verkaufsargument. Andere little sisterhoods haben wir z.B. mit Rebecca Belvederesi-Kochs oder Corina Pahrmann.

Sisterhood – M (The medium sisterhood)

Dürfen wir vorstellen – die Business Mädels aus Aachen: Andera Gadeib (Digitalunternehmerin), Andrea Rawandschad (Rechtsanwältin, Mediatorin und Bikablo-Trainerin), Andrea Zehetner (Patentanwältin) und Karina Radach (Business Creative und School of Innovation). Fünf tolle Frauen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, die sich beim vierwöchentlichen Mittagessen gegenseitig Ratschläge geben, Jobs vermitteln, Projekte zusammen gestalten oder einfach mal zuhören. Hieraus ergab sich unter anderem auch die ehrenamtliche Zusammenarbeit im Rahmen unseres Herzensprojekts Fadi kocht syrisch. Eine wundervolle Erfahrung, die uns wirklich bereichert hat. Die Zeit in Aachen war grandios und wir hoffen sehr, dass durch die Verlegung des Offices nach Berlin, der Kontakt bestehen bleibt.

Unter dem Stichwort „Competence Dinner“ laden wir seit Anfang des Jahres in regelmäßigen Abständen in Hamburg zum lockeren Abendessen auf Katis Dachterrasse ein.  Damit wollen wir interessante und kompetente Frauen aus unserem Netzwerk zusammenbringen, den Austausch untereinander fördern und uns gegenseitig stärken. Zu den überaus kompetenten Gästen gehören bisher Carina Waldhoff (Kommunikationsberaterin, Trainerin), Stefanie Langner (Business Development und Mediasales, immonet) und Franziska Kahler (#smartmeetscreative – Crossmedia und digitale Marketingberatung).

Wir haben festgestellt, dass die medium Sisterhoods häufig aus mehreren little Sisterhoods entstehen. Eigentlich immer dann, wenn einer das Gefühl hat, die Chemie untereinander könnte passen und sich durch die Zusammenführung der Kontakte interessanter fachlicher, aber eben auch menschlicher Austausch ergeben kann.

Also Berlin, wir müssen reden. Hier muss definitiv bald eine neue Sisterhood her. #projectBerlin

Sisterhood  – L (The big sisterhood)

Caroline Neumann fragte mich dieses Jahr auf der re:publica in Berlin „Sag mal, Meike, wie lange kennen wir uns eigentlich schon?“ Tja, da steckten die #DMW noch in den Kinderschuhen und Caro präsentierte die Idee auf dem Medienforum NRW. Das ist jetzt sage und schreibe, 5 Jahre her. Seither ist so viel passiert und die #DMW haben gemeinsam eine Menge bewegen können.

Das Tolle an large Sisterhoods wie den #DMW ist, dass wir gemeinsam sichtbarer sind und uns dadurch für die Themen, die uns wichtig sind, mehr Gehör verschaffen. Gleichzeitig bekommen wir durch den breiteren Austausch auch immer wieder neue Impulse abseits unseres Daily Business und den kleineren Sisterhoods.

Ein Wort zur Brotherhood

Was uns bei aller Sisterhood wichtig ist: Wir lieben zwar unsere Sisterhoods, aber genauso brauchen wir auch die Brotherhoods. Denn natürlich gibt es da draußen auch viele Brothers mit denen wir gerne zusammenarbeiten und deren Meinungen und Blickwinkel uns voran bringen.

Unser Tipp zum Schluss

Verschwendet Eure Zeit nicht mit Menschen, die den Gedanken der Sisterhood nicht verstanden haben, sondern sucht Euch Sisters (oder Brothers), die Euch gut tun. Fangt dabei mit little Sisterhoods an und schaut mal was passiert.

P.S. Alle anderen Beiträge der Blogparade, findet Ihr übrigens in der Kommentaren des Aufrufs der DMW hier.

Sharing is caring
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Related Posts
Ghosting – Nachricht vom Kunden
Ghosting – Nachricht vom Kunden
Twitter_Twitter
5 Gründe, warum Twitter für uns ein idealer Projektbeschleuniger ist
photo-1421757295538-9c80958e75b0
Ruf mich an! Das Telefon – unser ultimativer Projektbeschleuniger.

Leave Your Comment